Samstag, 5. November 2011

Spiegelei mit Sucuk

oder einfach: Sucuklu Yumurta


Schnell in der Pfanne gebrutzelt und alle Mitesser sind glücklich! 


Zutaten für 2 Personen:
  • 4 Eier
  • 1 Sucuk
  • 2 Handvoll gehackte glatte Petersilie
  • 1 Paprikaschote
  • 4 mittlere Strauchtomaten
  • 1/2 Zwiebel
  • 10 Oliven (grün) oder echte schwarze ;-)
  • Pul Biber (Chilli) und nach Geschmack etwas Sumach
  • Olivenöl
In der Türkei isst man Sucuk Yumurta sehr gern schon zum Frühstück. Warum nicht? Probiert es aus, dann werdet ihr es verstehen.

Zubereitung:

Die Zwiebel in Streifen schneiden (oder Würfel, je nach Vorliebe). Paprika in Stücke schneiden die Tomate vierteln, salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Die Sucuk enthäuten und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen und hacken.

Und nun wird gebraten. Ich habe es in zwei Portionen gemacht. So erhält jede Portion den Inhalt einer Pfanne unbeschadet auf den Teller.

In einer großen Pfanne die Hälfte von Zwiebel und Paprika anbraten, die Hälfte der Sucuk hinzufügen. Sie wölben sich, deshalb nach einem Moment umdrehen. Die Hälfte der Tomaten hinzu und ca. 1/2 Minute weiter braten. Dann 2 Eier in die Pfanne schlagen, Hitze minimieren. 5 Oliven in der Pfanne verteilen. Braten bis das Spiegelei die gewünschte Festigkeit hat. Ich mag es immer eher noch recht weich.

Vorsichtig auf einen Teller gleiten lassen und ein wenig salzen und pfeffern. Eine Prise Pul Biber und Sumach darüber streuen. Dann die Petersilie auf dem Teller verteilen.

Dazu passt Pide, aber auch Baguette oder eine Scheibe kräftiges Schwarzbrot.

Montignac:

Kein Brot dazu!

Afiyet olsun!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...