Mittwoch, 2. November 2011

Mulligatawny Soup

Die Mulligatawny ist eine englische Suppe, deren Rezept ursprünglich aus Indien stammt. Rezepte gibt es viele, dieses hat mir nun aber ausgesprochen gut gefallen. Wunderbar aromatisch und leicht sättigend durch die Linsen. Ich koche diese auf jeden Fall wieder, denn durch die indischen Gewürze ist diese Suppe ein wunderbarer Aufwärmer, wenn es jetzt bald wieder kälter wird.


Ich habe für diese Suppe nicht das gekochte Fleisch des Hähnchens von der eigens zuvor gekochten Hühnerbrühe als Einlage genommen, sondern Hähnchenbrüste gebraten und in Scheiben aufgeschnitten. Das saftige Fleisch ist super zart und macht Männer glücklich, die abends immer ein bissl Fleisch brauchen, um satt zu werden.

Zutaten (für 4 Personen):
  • 1 große Zwiebel
  • Butterschmalz oder neutrales Öl
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 EL Curry
  • 1 TL Ras-el-Hanout
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 2 Tassen rote Linsen
  • 1 Tasse Kokosmilch
  • 2 Liter Hühnerbrühe
  • 1 Zitrone, Saft
  • 4 Hähnchenbrüste
  • 1 Chilischote, in feine Streifen geschnitten
  • Gewürzmischung aus 1 EL Curry und 1 EL Paprika (mild)
Zubereitung:


Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und im Butterschmalz langsam anbraten. Die Gewürze und den fein gewürfelten Knoblauch ebenfalls hinzufügen. Es duftet jetzt schon ganz wunderbar! Die roten Linsen hinzufügen, durchrühren und kurz mit anschwitzen.

Mit der Hühnerbrühe ablöschen und ca. 25 Minuten leise köcheln lassen.

Die Hähnchenbrüste abwaschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und der Curry-Paprika-Mischung würzen. In etwas Butterschmalz zunächst von beiden Seiten kräftig anbraten, dann auf sehr kleiner Flamme ca. 20 Minuten weiter braten. Durch die geringe Hitze und längere Garzeit bleiben die Hähnchenbrüste wunderbar saftig.

Die Linsen haben nun fast die ganze Flüssigkeit aufgenommen. Die Kokosmilch unterrühren und anschließend die Suppe pürieren. Den Saft der Zitrone hinzufügen und evt. noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hähnchenbrüste schräg in Scheiben schneiden. Die Suppe auf einem Teller anrichten, die Hähnchenscheiben darauf verteilen, mit den Chilistreifen abrunden. Schön wären hier auch Korianderblättchen, die mögen meine Männer aber nicht und so habe ich heute den Gewürzkübel auf dem Balkon verschont ;-)

Montignac:   Perfekt!
  • Linsen          30
  • Kokosmilch      40
  • Soja-Sahne       20
Dann natürlich wieder ohne Brot genießen. Wer’s ganz streng nimmt, sollte die Kokosmilch durch Sahne oder Soja-Sahne ersetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...