Donnerstag, 5. April 2012

Eierlikör

Ostern ohne Eierlikör ist für mich undenkbar. Ich erinnere mich noch gut an Osterfeste in meiner Kindheit, wenn aus einem großen Pappkarton Schokobecher zum Vorschein kamen und gleich darauf in flotter Runde mit Eierlikör gefüllt wurden. Es musste natürlich schnell geschleckert werden... Irgendwann durfte ich davon auch mal naschen, bis ich nun wirklich nur noch an Ostern Eierlikör mag. Rezepte gab es damals schon sehr viele. Meist mit Kondensmilch, oft sogar mit dicker gesüßter Milch (die ich damals löffelweise aus der Dose genascht habe!). Im vorigen Jahr habe ich ein Rezept mit Zitronensaft probiert, das keiner in meiner Familie mochte. In  diesem Jahr teste ich das Rezept vom Kuriositätenladen und von Fool for Food. Voilà, Ostern kann kommen, lecker!


Zutaten (für eine kleinere Flasche):

200 ml Sahne (ohne Stabilisator, z.B. Hemme)
60 g Zucker
1 Vanilleschote
4 frische Eigelb
60 g Zucker
250 ml 40 % Alkohol (ich habe meinen Rest 70% igen Primasprit, das waren ca. 180 ml mit gefiltertem Wasser aufgefüllt)

Zubereitung:
Sahne mit dem ausgeschabten Mark der Vanille, 60 g Zucker und den Vanilleschoten erhitzen, dabei immer wieder gut rühren. Dann die Vanilleschoten entfernen.
In einem Wasserbad die Eigelb mit den anderen 60 g Zucker zu einer dicklichen Crème rühren. Nun vorsichtig zunächst mit einer kleinen Kelle die heiße Vanillesahne flott unterrühren. Dann den Rest in dünnem Strahl ebenso gut verrühren. Anschließend den Alkohol schnell unterrühren. 

Abkühlen lassen und anschließend mit einem Trichter in eine gut verschließbare und vorher mit kochendem Wasser ausgespülte Flasche füllen. Bei Bedarf noch einmal durch ein Sieb giessen.

Frohe Ostern :-)  

Gut kühlen und vor dem Trinken noch einmal kräftig schütteln. Schmeckt lecker aus dem kleinen Likörgläschen, dem Schokobecher, über Vanilleeis, Obstsalat oder als kräftiger Schuss im Osterkaffee.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...