Donnerstag, 3. November 2011

Pide

Pide - Türkisches Fladenbrot - passt immer gut zu Gegrilltem, zum Salat oder zum Befüllen à la Döner. Und frisch aus dem Ofen ist es besonders lecker!


Zutaten:
  • 500 g Weizenmehl 550
  • 7 g frische Hefe
  • 50 ml Milch
  • 10 g Salz
  • 300 ml Wasser (kalt)
  • 1 Prise Zucker
  • Olivenöl und 1 Eigelb zum Einpinseln
  • Schwarzkümmel (Nigella sativa, nicht zu verwechseln mit schwarzem Sesam) oder/ und
  • Sesamkörner
Zubereitung:

Zunächst die Hefe in der Milch mit der Prise Zucker verrühren und 1/4 Stunde ruhen lassen.

Danach Mehl abwiegen, Salz hinzu und das Wasser sowie die Milch-Hefe-Zucker-Mischung.

Alles gut verkneten. Ich mache das mit der Hand. Wenn sich das Mehl mit der Flüssigkeit halbwegs vermengt hat, knete ich auch auf dem Tisch weiter. Es ist bemerkenswert, wie sich der Teig in dieser Zeit verändert. Er wird geschmeidig und elastisch. Nach dem Strecken und Falten den Teigball in eine bemehlte Schüssel geben, abdecken und ca. 24 h im Kühlschrank ruhen lassen. 

Am Backtag:

Teig vorsichtig aus der Schüssel lösen und auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Teig vorsichtig dehnen und etwas flach drücken. Der Teigfladen sollte in der Mitte dünner sein als am Rand. Mit der Olivenöl-Eigelb-Mischung vorsichtig mit der Hand einstreichen, Löcher hineindrücken und mit dem schwarzen Kümmel und/ oder Sesam bestreuen.

Im auf 260 °C vorgeheizten Ofen sofort backen. Backzeit ca. 15 - 20 Minuten.

Auf dem Foto ist mein erstes Backergebnis zu sehen.

Wissenswertes zum Schwarzkümmel

Kann man hier z.B. kaufen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...