Mittwoch, 2. November 2011

Linsensuppe mit Sucuk


Zutaten:
  • 750 g gekochte Linsen (oder 3 Dosen gekochte Linsen ohne weitere Zutaten)
  • 3 Sucuk (acι - scharf) (Sucuk sprich Zudschuk)
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 6 Strauchtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Ajvar
  • 6 EL Tomatenmark
  • ca. 1 EL Kreuzkümmel gemahlen (Cumin)
  • 2 TL Sumach

Zwiebel würfeln, Paprika und Sucuk ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Alles in Olivenöl anbraten. Es duftet nun schon ganz herrlich! Die klein geschnittenen Tomaten hinzufügen und kurz mitschmoren lassen. Mit Kreuzkümmel, Ajvar und Sumach würzen. Das Tomatenmark unterrühren.

Nun die Linsen mit etwas Kochflüssigkeit bzw. die Linsen aus der Dose hinzufügen (nicht zu viel der Flüssigkeit!). Eventuell noch mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Vorsicht, die Suppe ist schon relativ scharf. Nachsalzen ist in aller Regel nicht nötig.

Leise köcheln lassen. Sehr gut schmeckt die Suppe, wenn sie vor dem Servieren ein paar Stunden zum Durchziehen hat.

Dazu paßt Pide (Fladenbrot), Baguette oder ein kräftiges Schwarzbrot.

Motignac:

GLYX:

Linsen braun 30
Linsen gelb 30
Linsen grün 25

Linsen ohne Brot dazu sind also eine sehr gute Mahlzeit am Abend, sättigend aber ohne hohen glykämischen Index.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...