Freitag, 20. Januar 2012

Käsekuchen à la Café Solo

Gestern habe ich mal wieder durch das wunderbare Kochbuch von Nicole Stich "delicious day" geblättert. Ein herrliches Buch, wunderschöne Fotos und Rezepte, die sofort Lust auf's Nachkochen und -backen machen. Nicole Stich schreibt darin auch über einen Käsekuchen, den sie in München im Café Solo entdeckt hat. Nicht zu trocken und nicht zu süß soll dieser Kuchen sein, das wollte ich doch ausprobieren. Ich hatte nur ein kleines Problem beim Blick in den Kühlschrank: Es waren nur noch 500 g Quark im Haus, daher ist mein Kuchen etwas flacher geworden, was ihm in keiner Weise geschadet hat. Ich schreibe aber hier das Rezept mit den Originalmengen auf:




Zutaten für den Boden:

125 g weiche Butter
1 zimmerwarmes Ei
60 g Zucker
200 g Mehl (zusätzlich ca. 2 EL zum Kneten)


Für die Käsefüllung:

750g Quark
knapp 5 EL Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
120 g Zucker
Saft von 1 Zitrone
5 große Eier
125 g zerlassene Butter
Mark von 1/2 Vanilleschote

Den Ofen auf knapp 180 °C vorheizen.

Für den Teigboden alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Kenthaken zu einem Teig vermengen, anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche per Hand weiter kneten und zu einer Kugel formen. Der Teig ist weich und kann mit der Hand in einer gefetteten Springform verteilt werden. Dabei nicht nur auf dem Boden flach drücken, sondern auch den Rand der Springform ca. 3 cm damit auskleiden. Dann mehrmals mit der Gabel einstechen.

Für die Quarkmasse alle Zutaten mit dem Mixer in einer großen Schüssel flott verrühren und auf den Teigboden gießen.

Den Kuchen ca. 45 min.backen bis der Rand des Mürbeteigs goldbraun und sich die Füllung auf Fingerdruck relativ fest anfühlt.

In der Form auskühlen lassen.

Fazit: Geht schnell, macht keine Mühe und schmeckt wirklich hervorragend. Besonders lecker für, denen Käsekuchen oft zu süß ist.

Kommentare:

  1. Den habe auch ich schon als lecker befunden :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deinen Kommentar :-) ich habe im Moment leider so wenig Zeit und die Ideenmappe wird immer dicker. Und manchmal wurde lecker gekocht und Zeit reichte für die Fotos nicht. Aber zum Lesen Deiner Seite reicht die Zeit allemal. Danke für Deine tollen Rezepte und Fotos!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...