Donnerstag, 3. November 2011

Verlorene Eier in Senfsauce

Ist wirklich sehr, sehr lecker! Das Rezept für die Senfsauce habe ich in einem alten Kochbuch gefunden (allerdings ist das Buch ein Reprint).

Ich habe mit der herrlichen Senfsauce zum schnellen Abendbrot "Senfeier" gemacht oder besser "Verlorene Eier mit Senfsauce und Kartoffelbrei".



Die Senfsauce ist relativ einfach, hier steht es:



Zutaten (für 2 Personen, ich habe die doppelte Menge genommen):
  • 6 Loth Butter = 90 g Butter (1 Loth entspricht 15 g)
  • 1/4 Pott Wasser = 250 ml Wasser (1 Pott entspricht hier 1 l)
  • Senf (nach Geschmack, ich hatte gut 2 EL)
  • Kartoffelmehl (ca. 2 EL, in wenig Wasser angerührt)
  • Salz (ca. 1 gestr. TL, abschmecken!)
  • Zucker (1 knapper TL, kann man weglassen, rundet aber den Geschmack ab!)
Zubereitung:

Butter mit dem Wasser in einen Topf geben und langsam unter Rühren zum Kochen bringen. Den Senf nach Geschmack flott unterrühren (kommt sehr auf den Senf an). Mit Salz und Zucker abschmecken. In ca. einer halben Tasse Wasser das Kartoffelmehl anrühren und vorsichtig unterrühren, dabei die Konsistenz der Sauce beobachten. Eventuell wird nicht die gesamte Menge gebraucht.

Interessant ist hier, dass das Rezept dazu keine genauen Mengen angibt.

Das Buch, erschienen 1981 im VEB Hinstorff Verlag Rostock, ist ein Reprint von 1868. Bei Amazon habe ich es mehrfach mit unterschiedlichen Erscheinungsjahren gefunden.

Text und Rezensionen findet man hier:    Mecklenburgisches Kochbuch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...