Samstag, 5. November 2011

Türkische Hackfleischpizza

Das Rezept habe ich in der Zeitschrift "LECKER" gefunden. Und endlich habe ich es auch ausprobiert. Wir fanden diese Pizza ausgesprochen LECKER!



Zutaten für den Teig (für ein Blech):

Ich habe mich für den Pizza-Teig nach Jamie Oliver entschieden:
  • 400 g Mehl (Typ 550)
  • 100 g Hartweizengrieß (am besten Semola di grano duro)
  • 1/2 gestr. EL feines Meersalz
  • 1/2 EL feiner brauner Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe (oder 25 g frische Hefe)
  • etwa 325 ml lauwarmes Wasser
Mehl abwiegen, in eine Schüssel geben. Zucker hinzu. In der Mitte eine kleine Mulde machen. Im lauwarmen Wasser die frische Hefe auflösen (Trockenhefe einfach unter das Mehl geben), in die Mulde gießen und mit einem Teil vom Mehl verrühren. Ein frisches Küchentuch über die Schüssel legen und an einen warmen Ort stellen (ca. 1/4 Stunde).
Nun auch das Salz hinzufügen und einen schönen geschmeidigen Teig kneten. Dazu am besten den Teigklumpen auf eine saubere Arbeitsfläche geben und los geht's. 5- 10 Minuten engagiert kneten ;-)
Dann den Teig wieder in die Schüssel, Küchentuch darüber und weitere 30 Minuten ruhen lassen. Ofen auf 220° C vorheizen.

Zutaten für den Belag:
  • 750 g Rinderhackfleisch oder 500 g Rinderhack/ 250 g Lammhack
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 gelbe und eine grüne Paprikaschote
  • 1 Glas eingelegte Peperoni (ich hatte mild eingelegte)
  • 1 Schafskäse (ca. 200 g)
  • grüne oder schwarze Oliven (echte ;-))
  • 1 Glas gehackte Tomaten vermischt mit 1 EL Ajvar
  • Olivenöl
  • Kreuzkümmel
  • getrockneten oder frischen Thymian aus dem Blumenkasten
  • Sumach und Pul Biber (gibt es beim türkischen Händler)
  • Pfeffer, Salz
Das Hackfleisch mit dem Knoblauch und der gewürfelten Zwiebel, Salz, Pfeffer und ca. 1EL Kreuzkümmel (Cumin) kräftig krümelig anbraten.

Den Teig auf einem gefetteten Blech ausrollen. Die Tomatensauce auf die Teigplatte streichen. Das angebratene Hackfleisch darauf verteilen. Die in feine Streifen geschnittene Paprika, die halbierten Oliven, die Peperoni und den Schafskäse darauf anordnen. Etwas Thymian und Sumach darüber streuen und im auf 200 ° C vorgeheizten Ofen ca. 25 min. backen.

Pul Biber kann sich jeder nach Geschmack noch über die Pizza streuen. Ich mag es eher, wenn auch noch die anderen Geschmackskomponenten eine Chance haben.

Dazu passt ein kühles Hefeweizen oder Pilsener. Aber auch ein Glas Ayran - gut gekühlt - schmeckt dazu fantastisch.

AYRAN
  • 500 g Joghurt (am besten Schafmilch-Joghurt)
  • ca. 500 ml Wasser
  • Meersalz
Alles gut und kräftig verrühren, darf etwas schaumig werden. Gut gekühlt ein super Durstlöscher.

Afiyet olsun!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...