Mittwoch, 2. November 2011

Turbo Baguette



Manchmal hat man nicht mehr die Zeit, Brötchen mit Vor - und/ oder Sauerteig anzusetzen. Aber frische Brötchen sind nun mal immer das I-Tüpfelchen auf dem Frühstückstisch.

Beim Hobbybrotbäcker Ketex habe ich das Rezept für diese Brötchen gefunden, er nennt sie "Schnelle Brötchen" und das ist fast untertrieben. Ich habe mich an das Rezept gehalten, bin aber fast erschlagen von der Brötchenmenge und -größe. Die Hälfte reicht sicher für 2 - 3 Esser auch.

Für 6 Brötchen bzw. 3 Baguettes braucht man folgende

Zutaten:
  • 30 g frische Hefe
  • 1 TL flüssigen Honig
  • 150 ml lauwarmes Wasser/ Milch (Halb und Halb)
  • 2 EL Öl (neutrales)
  • 2 gestr.  TL Salz
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 250 g Weizenmehl 550
  • 8 g Backmalz
  • 150 ml lauwarmes Wasser/ Milch (Halb und Halb)
Die ersten 3 Zutaten verrühren und 15 min. ruhen lassen. Dann die übrigen Zutaten hinzufügen und verkneten (ca. 5 Minuten). 10 Minuten ruhen lassen. Durchkneten, falten, 10 Minuten ruhen lassen. Wieder durchketen, falten und 10 Minuten ruhen lassen. Und noch einmal kneten, falten und 10 Minuten ruhen lassen.

Wieder interessant, wie sich der Teig verändert!

6 Stücke abteilen mit der Teigkarte. Brötchen formen, schleifen und auf ein Blech mit genügend Abstand setzen. Ca. 20 Minuten ruhen lassen. Einschneiden und bei 230°C in den vorgeheizten Ofen für insgesamt ca. 20 Minuten. Wenn die Brötchen etwas Farbe bekommen haben, den Herd auf 190°C zurück schalten.



Sehr locker, vielleicht etwas hefig im Geschmack, aber nicht unangenehm. Ich konnte es nicht erwarten und habe ein Brötchen noch warm aufgeschnitten und mit etwas Parmesan und Tomate gegessen. Excellent!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...