Donnerstag, 3. November 2011

Quatre-Quart-Kuchen

Ein bretonischer Rührkuchen

Ich erinnere mich an die Mutter eines Schulkameraden, bei der ich damals einen "Eischwerkuchen" kosten durfte. Und dann entdeckte ich auf einem meiner Lieblingsblogs dieses einfache Rezept. Danke an Aurélie!



Die Besonderheit und gleichzeitig das Einfache an diesem Kuchen: alle 4 (quatre) Zutaten haben das gleiche Gewicht.

Zutaten:
  • 3 Eier wiegen => 210 g waren es bei mir
  • 210 g Zucker
  • 210 g gesiebtes Mehl
  • 210 g zerlassene Butter
  • evt. 1 Messerspitze Safran
  • evt. 3 EL frischen Zitronensaft und etwas Zitronenschale
Zubereitung:

Die Eier trennen. Anschließend die Eigelbe mit dem Zucker gut cremig rühren. Dann den Zitronensaft unterrühren. Ich hatte auch noch Safran im Haus und habe diesen mit untergerührt. Die Butter zerlassen und unterrühren.

Dann das Mehl sieben und unterheben.

Die Eiweiß mit einer kleinen Prise Salz zu Schnee schlagen. Vorsichtig unterheben.


Den Kuchen in eine gefettete und gemehlte (oder ausgebröselte) Kastenform füllen.

Bei 180 °C ca. 45 - 50 Minuten backen. Nach ca. 15 Minuten habe ich den Kuchen an der Oberfläche leicht eingeritzt.

Voilà!

Ich habe ihn mir heute schmecken lassen mit einer Tasse heißer Milch mit Lavendelhonig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...