Samstag, 5. November 2011

Johannisbeer-Baiser-Kuchen

Ich liebe rote Johannisbeeren! Schon damals hatte ich als "kleene Jöre" bei meiner Großmutter im Garten einen kleinen Strauch, dessen Beeren - nach meiner Meinung - immer besonders rot und groß und süß waren. Nur ich durfte ihn absammeln! Die Früchte in ein Schälchen, Zucker drüber, Kaffeesahne und dann mir der Gabel zerquetschen..... Lecker!

Hier ist ein Johannisbeer-Baiser-Kuchen (auch sehr schön mit schwarzen Joahnnisbeeren). Mariechen hat gebacken und vor dem Kaffeetrubel schnell noch ein Foto gemacht. Ein wunderbarer Kuchen!


Zutaten für 1 Springform (12 Kuchenstücke):
  • 125 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 500 g rote Johannisbeeren (z.B. gefrostet)
Für den Belag:
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier, davon das Eiweiß
Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Salz und Vanillezucker unterrühren. Danach das Ei zugeben und zum Schluss Mehl und Backpulver.

Den Teig in eine gefettete und auspanierte Springform streichen. Die Johannisbeeren darauf geben.

Backen bei 175 Grad ca. 25 Minuten.
In der Zwischenzeit die 2 Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Nach 25 Minuten die Baisermasse auf die Beeren streichen. Dann ca. 8 Minuten bei 200-225 Grad backen.
Super gut, mit allen Obstsorten, die ein wenig saurer sind und nicht sehr süß, wie z.B. Stachelbeeren, Rhabarber.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...