Sonntag, 8. Juli 2012

Schwedische Mandeltorte - Mandeltarta

Diese Torte kennen viele sicher aus dem schwedischen Möbelhaus. Mir ging es genauso. Sehr lecker, nur an die Kalorien mochte man nicht denken. Aber so hin und wieder? Jetzt habe ich bei lecker.de ein Rezept entdeckt, dass ich unbedingt probieren wollte, um meiner Mutter zum Sonntagskaffee eine wunderschöne Torte mitnehmen zu können. Da sie aus dem Kühlschrank kommen sollte, ist sie ein erfrischender Begleiter zum Kaffee im Sommer.

Ein leichter Boden aus Eischnee, gemahlenen Mandeln und Zucker und diese herrliche Crème ...


Zutaten für den Teig (2 Böden):
8 Eiweiß
200 g Zucker
200 g gemahlene Mandeln (mit Schale gemahlen)

Diese Zutaten reichen für 2 Böden, die nacheinander zu backen sind. Jeweils für einen Boden 4 Eiweiß sehr steif schlagen, dabei 100 g Zucker langsam einrieseln lassen und am Schluss die gemahlenen Mandeln vorsichtig unterheben.



Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Teig für einen Boden einfüllen und glatt verstreichen.
Im auf 200 °C vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Den zweiten Boden ebenso backen und auskühlen lassen.

Zutaten für die Crème:
200 g Schlagsahne
200 g Zucker
8 Eigelb
150 g Butter

Sahne und Zucker in einen kleinen Topf geben und langsam erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und einmal kurz aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen.
In einer größeren Schüssel die Eigelbe gut verrühren und vorsichtig ca. 1 Kelle von der Sahne darin flott verrühren. Diese Eier-Sahne dann gut und schnell unter die übrige Sahne rühren und wieder langsam erhitzen, ohne die Masse kochen zu lassen. Dabei ständig gut rühren, bis die Masse zu einer dicklichen Crème wird. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Immer mal wieder rühren, damit sich keine Haut bilden kann.

In der Zwischenzeit die zimmerwarme Butter ca. 8 Minuten cremig schlagen, dann löffelweise die Eiercrème darin flott unterrühren.

Einen Tortenboden mit ca. 1/3 der Crème bestreichen, den zweiten Boden darauf setzen und die restliche Crème darauf verteilen.

Topping:
75 g gehobelte Mandeln
1 El Puderzucker

Zur Fertigstellung die Madeln in einer trockenen Pfanne kurz anrösten. Auf der Tortenoberfläche verteilen und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Ich habe darauf verzichtet, denn ich mag es nicht so süß.

Sehr, sehr lecker und diese Mandeltarta wird es bald wieder geben!

Anmerkung:
Die Crème war nach 2 Stunden im Kühlschrank noch immer nicht fest. Mich hat es nicht gestört. Aber möglicherweise kann man die Buttermenge etwas erhöhen, um eine festere Crème zu erhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...