Mittwoch, 2. November 2011

Börek

Gefunden habe ich das Rezept zu diesem sehr leckeren Gericht auf der Seite "koch Dich türkisch". Ich hatte schon lange die Absicht, Börek zu backen, hatte aber keinen Yufka-Teig. Aber man muss ja bekanntlich einfach nur nachfragen: Unser netter türkischer Gemüsehändler an der Ecke hatte eine Packung im Kühlregal :-)



Zutaten:
  • 1 Packung Yufka-Blätter (Strudelteig)
  • 5 kleine Kartoffeln
  • 250 g Schafskäse (Feta)
  • 150 g grob geriebenen Hartkäse (ich hatte Gryère oder Greyerzer)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Sucuk
  • 125 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • Öl
  • Salz/ Pfeffer
  • Schwarzkümmel
Zubereitung:


Ich habe die Menge der Kartoffeln etwas erhöht und zusätzlich klein gewürfelte Sucuk hinzugefügt, aber dieses Video zeigt sehr schön, wie die dünnen Teigplatten und die Füllung verarbeitet werden.



Ich habe die Kartoffeln geschält und mit etwas Salz weich gekocht. In der Zwischenzeit ein Blech einfetten. Petersilie waschen, trocken tupfen und grob hacken. Den Feta zerkrümeln und den Hartkäse reiben.
Die Butter langsam schmelzen, anschließend vom Feuer nehmen und die Milch hinzufügen. Die Butter-Milch-Mischung hat sich nun abgekühlt. Jetzt die 2 Eier und das Eiweiß vom dritten Ei unterrühren. Das Eigelb in einem Schälchen verrühren. Das benötigen wir zum Schluss zum Bepinseln des Böreks vor dem Backen.
Eine Teigplatte wie im Video beschrieben auf dem gefetteten Blech ausbreiten und mit der Butter-Milch-Mischung einpinseln. Darauf ein zweite Platte ausbreiten, die Stücke passend reißen oder schneiden und den Rand bei dieser nicht überstehen lassen. Einpinseln und wieder eine Teigplatte darauf geben.

Jetzt die Kartoffeln abgießen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Den zerbröselten Schafskäse mit den Kartoffeln vermengen. Sucuk-Würfel und Petersilie hinzufügen und ebenfalls unterrühren. Da die Wurst scharf gewürzt ist und der Schafskäse salzig ist, sollte man vor dem Nachwürzen kurz abschmecken. Ich habe diese Mischung ohne weitere Salz- und Pfefferzugabe auf dem Teig verteilt. Darauf dann den geriebenen Käse streuen.

Jetzt wieder eine Teigplatte, diese einpinseln, dann wieder eine Teigplatte und evt. noch eine weitere darauf geben, falls die Teigplatten ausreichen. Wichtig ist: Die letzte dann nicht mehr mit der Butter-Milch-Mischung einpinseln, sondern nun die überstehenden Ränder der untersten Teigplatte überschlagen, die Oberfläche mit dem Eigelb bepinseln und mit dem Schwarzkümmel bestreuen.
Ich habe übrigens - entgegen der Videoanleitung - vor dem Backen noch nicht in Stücke geschnitten. Und das Ergebnis war ebenfalls fantastisch.


Fazit: Lecker! Sehr schön aromatisch und von knusprig bis saftig ein Genuss.  Dazu passt ein frischer Salat. Aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass Börek wunderbar sättigt!
Bei 180 °C ca. 30 min. backen.

Afiyet olsun!

Montignac:


NEIN!!

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    über andere Blogs bin ich nun hier gelandet und lese mit Freude seit ein paar Tagen, was es hier zu lesen gibt. Eine ganze Menge interessanter Dinge und Taten, kreativ, ansprechend.
    Deshalb an dieser Stelle DANKE für die wundervollen Eindrücke, die ich hier gewinnen durfte. Danke für die Rezepte und Anregungen.
    Freundliche Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulla,
      vielen Dank für die netten Wort und viel Spaß beim Probieren und Entdecken! Beste Grüße aus Berlin

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...